STEIGER_Umwelttechnik

Dichtflächen/Flächen-auskleiung und Abscheideranlagen nach WHG

Unsere STEIGER-Experten übernehmen für Sie die nach DIN EN 858 und DIN 1999-100 festgeschriebene regelmäßige Wartung, Kontrolle und Entleerung Ihrer Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten (mineralische Öle und Fette). Auch die mindestens alle fünf Jahre durchzuführende Generalinspektion einschließlich Dichtheitsprüfung veranlassen wir gerne für Sie. Vergleichbare Regelungen gelten auch für Abscheideranlagen für Fette (pflanzliche und tierische Öle und Fette). Die maßgeblichen, technischen Regelwerke sind hier die DIN EN 1825 und die DIN 4040-100, zu deren Anforderungen wir Sie auch gerne persönlich beraten.

Optimale Wirtschaftlichkeit

Hohe Sicherheit

Vorbildlicher Umweltschutz

überzeugende Effizienz

bei minimalem Aufwand

Ihr Spezialist für Dichtflächen/Flächenauskleiung und Abscheideranlagen

  • Herstellen flüssigkeitsdichter Flächen nach WHG und gemäß DAfStb- Richtlinie
  • Benzin-, Öl-, Koaleszenzabscheider
  • Waschwasseraufbereitung
  • Fettabscheider
  • Übernahme der monatlichen Eigenkontrolle
  • Umstellung auf bedarfsgerechte Entsorgung
  • Probenahme und Analysen
  • Druckproben des Abwassersystems
  • Gesetzliche Prüfungen überwachen und veranlassen z.B. Prüfung von Abscheideranlagen für Leichtflüssigkeiten

Projektreferenz: „Flächenauskleidung Cotac EU in Mannheim in der Reinigungsanlage für Transportequipment Bahn 5 und 6“.


Dichtflächen aus Stahl als Flächenschutzsystem, bestehend aus Stahlblechtafeln, die an der Einbaustelle flüssigkeitsdicht verschweißt werden.

Das Flächenschutzsystem kann auch mit Gitterrosten versehen werden.

Das System darf zur Abdichtung von Auffangräumen und Abfüllflächen in Gebäuden und bei ausreichender Überdachung auch im Freien, für die Lagerung wassergefährdender Flüssigkeiten, mit Flammpunkten größer und kleiner gleich 55°C, in Behältern, Fässern, Tankcontainern und Kleingebinden, die den verkehrsrechtlichen Vorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter entsprechen bzw. die einen bauaufsichtlichen Verwendbarkeitsnachweis haben, verwendet werden.

Durch die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung entfällt für den Zulassungsgegenstand die wasserrechtliche Eignungsfeststellung nach § 63 des WHG.

Für die Stahlblechtafeln können Bleche mit mindestens 5 mm Dicke aus Stahl Werkstoff- Nr. 1.0038 nach DIN EN 10025-22 Werkstoff-Nr. 1.0226, 1.0350 oder 1.0355, Werkstoff-Nr. 1.0242, 1.0244 oder 1.0250 nach DIN EN 103463, sowie Bleche mit mindestens 2 mm Dicke aus Stahl Werkstoff-Nr. 1.4301, 1.4306, 1.4541 oder 1.4571 entsprechend allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung verwendet werden.

Cotac Dichtfläche
Cotac Dichtfläche Detail
Cotac Dichtfläche Übersicht
Cotac Dichtfläche

Wir arbeiten Modular: Unsere Leistungen

Sie haben Rückfragen zu unserem Angebot?

Wir helfen gerne weiter.